iot_17_1920x540

Die All for One Smart Factory im Einsatz

Die All for One Smart Factory steht für einen neuen Ansatz, Prozesse in der Fertigung schnell und unkompliziert zu optimieren.

Websession: Smarter produzieren – mit Maschinendaten Prozesse optimieren

19. April 2021 | 14:00 - 15:00 Uhr

In dieser Websession sprechen wir über Möglichkeiten der Optimierung und Automatisierung von Fertigungsabläufen: Hier werden Prozesse wirklich „smart“. Nach der Websession kennen Sie die Voraussetzungen für den Start eines solchen Projekts und sind in der Lage das Potential von MDE-Lösungen im Allgemeinen und der Smart Factory im Speziellen in Ihrem Unternehmen zu bewerten.
Grundlage dieses Termins sind die in der Websession „Die Smart Factory im Einsatz in der Fertigung“ vorgestellten Prozesse.

Inhalt:
Optimierung von Fertigungsabläufen durch Maschinendaten lassen sich in zwei Ausbaustufen erreichen:

  • Im ersten Schritt werden Prozesse direkt von Maschinen ausgelöst und somit schneller und genauer angestoßen. Hier sind insbesondere Zeiteinsparungen und der effektive Ressourceneinsatz im Fokus. Zudem ist eine Teilautomatisierung denkbar, in dem der Werker durch Vorschläge in seiner Arbeit unterstützt wird. In der Websession stellen wir Anwendungsfälle vor, in denen diese prozessuale Nutzung von Maschinendaten zum Einsatz kommt.
  • Grundlage der zweiten Ausbaustufe ist die breitere Auswertung von Maschinendaten. Diese Daten werden hierbei nicht mehr 1:1 zum Anstoßen und Anreichern von bestehenden Prozessen genutzt. Durch größere Datenmengen, längere Erfassungszeiträume und den Vergleich zwischen unterschiedlichen Anlagen sind Hintergrundinformationen zugängig und Ursachenanalysen möglich. Relevante Informationen müssen aus den Daten heraus extrahiert werden (z. B. über maschinelles Lernen), um in einem passenden Szenario verwendet zu werden. In der Websession sprechen wir explizite Fälle an, bei denen die Datenanalyse Vorteile bietet – und natürlich behalten wir auch das SAP-System weiter im Blick.

Websession: Die Smart Factory im Einsatz in der Fertigung

Verfügbar on-Demand

In dieser Websession erhalten Sie einen detaillierten Einblick in die Prozesse, die in der Smart Factory abgebildet sind. Nach der Websession sind Sie in der Lage den Einsatz als BDE-Lösung in Ihrem Kontext zu bewerten.
Die vorgestellten Prozesse können durch eine direkte Anbindung von Maschinen und Anlagen auch automatisiert werden. Hierzu findet am 19.4. die weiterführende Websession „Smarter produzieren – mit Maschinendaten Prozesse optimieren“ statt.

Inhalt:
In der Fertigung stehen verschiedene Personengruppen vor individuellen Herausforderungen. Werker benötigen zum Beispiel einen klar strukturierten Arbeitsvorrat inklusive aller produktionsrelevanter Informationen. Meister und Produktionsleiter sollten zu jeder Zeit über den Status der Fertigung im Bilde sein und bei Bedarf steuernd eingreifen können. Durch Erweiterung der bestehenden SAP-Prozesse in der Produktionsplanung, Instandhaltung und Qualitätssicherung hin zum Shopfloor, lassen sich obige Problemstellungen adressieren.
Wir zeigen Ihnen an konkreten Beispielen und direkt am System, wie Sie durch die direkte Einbettung in SAP-Prozesse die Optimierung manueller Abläufe (am Handarbeitsplatz) erreichen. Wir führen Sie dabei durch die verschiedenen Applikationen innerhalb der Smart Factory und behalten immer den Informationsaustausch mit dem SAP-System im Blick.